Achtung Radfahrer!

Ersatzfähre für ausgefallene Schwebefähre

Vom 24. April bis zum Beginn der Sommerferien am 24. Juli nimmt eine Ersatzfähre für die ausgefallene Schwebefähre den Betrieb zwischen Rendsburg und Osterrönfeld auf. Damit gibt es für Fußgänger und Radfahrer eine weitere Möglichkeit den Kanal zu queren.

Der Nordanleger befindet sich am östlichen Ende des Kreishafens (Rendsburg) und der Südanleger am westlichen Ende des Schwerlasthafens (Osterrönfeld).

Weitere Infos >>hier

Sperrung des Betriebsweges

Wegen einer Böschungsrutschung und der Absenkung der Fahrbahn bei Kanalkilometer 88,9 müssen Sicherungsmaßnahmen der Kanalböschung vorgenommen werden. Deshalb ist der Betriebsweg auf der Südseite des Nord-Ostsee-Kanal zwischen Landwehr und Reimershof (Kiel-Suchsdorf) voraussichtlich noch bis Ende 2017 für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Alternativroute ist abgebildet.

Ab September wird zudem der Streckenabschnitt des Betriebsweges zwischen Rade (Kkm 69,5) und Steinwehr (Kkm 73,5) Kanalsüdseite bis Ende 2017 wegen Erneuerungsbaumaßnahmen gesperrt werden.

Infos >>hier

Sperrung von Brunsbüttel bis Burg

Auf Grund von Baumaßnahmen im Rahmen des Neubaus der Schleuse Brunsbüttel ist der südseitige Kanalseitenweg von Brunsbüttel bis Burg für Fahrzeuge jeglicher Art gesperrt, also auch für Radler und Fußgänger.
Weichen Sie aus über die Nordseite!