Offenbüttel

Bauernhofcafé mit Landebahn

Ein Kinderspielplatz an einem Bauernhofcafé ist nichts Besonderes. Ein eigener Flugplatz schon. Den hat nur der Landwirt Rudolf Thode in Offenbüttel (Dithmarschen). Der Hobbypilot mit eigenem Ultraleichtflugzeug überwand vor ein paar Jahren alle bürokratischen Hürden und durfte sich auf seiner Koppel einen privaten Landeplatz mit 306 m langer (oder kurzer) Startbahn bauen. Seither ist die „Airport Base Thode“ – neben dem selbstgebackenen Kuchen – die Attraktion des Bauernhof-Cafés, in dem seine Frau ihre Gäste bewirtet. Manchmal darf ein Gast mitfliegen. Infos: 0 48 02 / 200.

Reise ins Moor

Beeindruckende Ruhe, nur vereinzelt Vogelgezwitscher, Geschnatter von Enten und Gänsen, das Rufen vom Kranich, blühende Schafgarbe und Rotklee, Binsen und Bulte von Sauergräsern, so weit das Auge reicht – hier ist man mitten drin in der Natur. Zu Fuß, per Fahrrad oder mit Pferd und Wagen führen die Touren ins Offenbütteler Moor. Das ist eine Attraktion, erst recht, wenn es dann auch noch
zur Begegnung mit der Moorhexe kommt. Zur Stärkung werden kulinarische
Leckereien mit heimischen Wildkräutern und selbstgebackenes Dinkelbrot mit Löwenzahnbutter gereicht

Touren durch das renaturierte Offenbüttler Moor

Wir bieten geführte Kutschtouren oder aber auch Wandertouren und Fahrradtouren durch das in den Jahren 2013 und 2014 renaturierte Offenbütteler Moor an.

Die Kutschtouren beginnen mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, um 14.00 Uhr, im Bauernhofcafè Thode, dann geht es auf die Kutsche, diese wird von zwei Freiberger Pferden vom Hof Süderknöll gezogen.
Im Moor angekommen, wird durch eine Führerin viel über das Moor erzählt  und in kurzen Fußwegen gehen wir mitten hinein in die Moorfläche. Dort spürt man die Ruhe, teilweise nur unterbrochen vom Geschnatter der Enten und Gänse oder vom Rufen des Kranichs.
Zum Planwagen zurückgekehrt, warten auf die Gäste  kulinarische Leckereien mit heimischen Wildkräutern und selbst gebackenes Dinkelbrot mit Löwenzahnbutter.
Diese Besonderheiten werden auf der Rücktour zum Cafè genau erklärt.
Das ganze Vergnügen dauert circa drei Stunden und soll vom Alltagsstress ablenken.

Terminvorgaben für Kutschtouren 2018

04.05.2018        Moortour,
18.05.2018        Moortour
01.06.2018        Moortour
05.06.2018        Hoftour, mit Pferd und Wagen zum Kuhstall
22.06.2018        Moortour
29.06.2018        Moortour
13.07.2018        Moortour
27.07.2018        Moortour
03.08.2018        Moortour
17.08.2018        Moortour
31.08.2018        Moortour
28.09.2018        Moortour

Es werden auch zusätzliche Kutschfahrten angeboten:
„Mit Pferd und Wagen zum Kuhstall – ein Blick hinter die Kulissen eines modernen landwirtschaftlichen Betriebes“
Termine für Kutsch-, Wander- und Fahrradtouren  auf Anfrage

Frühzeitige Terminabsprache bitte  mit Anke Volkmann, Tel. 04835 – 648 oder per Mail volkmann.anke(at)t-online.de